Interview

Interview mit den beiden Geschäftsführern und Inhabern der DaGo Immobilen OHG, Dennis Drügemöller und Benedikt Giglio über das Unternehmen DaGo Immobilien und den Immobilienmarkt:

Hallo Herr Drügemöller, hallo Herr Giglio. Sie beide gleichzeitig zu erwischen, erweist sich schwieriger als gedacht, sind Sie denn nur unterwegs?

Drügemöller: (grinst) Naja nicht immer, aber einer von uns ist dann doch meistens unterwegs. Schließlich wollen alle unsere Kunden optimalen Service für sich und Ihre Objekte. So soll es ja auch sein.

Giglio: Die richtige Immobilie – für den richtigen Menschen, zur richtigen Zeit – zu finden erfordert einfach vollen Einsatz und das zu jeder Zeit, sowohl am späten Abend wie auch am Wochenende.

Haben Sie denn so viele Aufträge, dass Ihr Auftragsbuch Sie zu diesem dauernden Einsatz zwingt?

Giglio: Ja und Nein. Nein, wir haben nicht so viele Aufträge, dass wir gar nicht mehr wissen, wann wir etwas erledigen sollen, aber ja wir prüfen genau, ob wir einen Auftrag annehmen oder nicht denn wir wollen den Überblick über unsere Objekte behalten. Wir wollen die Objekte noch kennen und halten nichts davon Objekte einfach nur zu horten, wie es leider einige unserer Mitbewerber machen. Wenn es um so etwas Bedeutendes wie den Kauf oder Verkauf einer Immobilie geht, dann erwartet man doch auch einen Partner, der hält was er verspricht.

Drügemöller: Stimmt. Wir setzen auf eine genaue Orts- und Marktkenntnis. Jedes Objekt wird im Vorfeld gründlich besichtigt. Man muss sich diese Zeit einfach nehmen, denn unsere Auftraggeber erwarten von uns eine professionelle und individuelle Betreuung und die wollen wir jedem einzelnen Kunden auch bieten. Zumal man ja nicht alle Tage eine Immobilie kauft oder verkauft. Deshalb lassen wir hier größte Sorgfalt walten und sprechen Klartext ohne leere Versprechungen, von denen am Ende keiner etwas hat.

Sie sind beide Geschäftsführer der DaGo Immobilien OHG und gleichzeitig auch Inhaber, wer kümmert sich denn schwerpunktmäßig um welche Aufgaben?

Giglio: Mein Partner Dennis Drügemöller ist bei uns der Ansprechpartner für alles Rund um die Immobilie. Als diplomierter Wohnungs- und Immobilienwirt sowie Gutachter mit seiner langjährigen Erfahrung als Makler und Verwalter von Immobilienfondsbeständen, weiß er bei jedem Objekttyp genau worauf es ankommt und was der marktgerechte Preis ist. Ich würde sagen, er macht den Preis und sorgt für exzellente Immobilienbewertungen. Ich selbst kümmere mich um Vertrieb, Marketing und Controlling. Jeder weiß was er zu tun hat und so ergänzen wir uns, statt uns im Weg zu stehen.

Drügemöller: Genau, Herr Giglio als erfahrener Vertriebsprofi sorgt am Ende dafür, dass der passende Deckel zum Topf kommt oder umgekehrt. Durch unsere beiden Mentalitäten, Herr Giglio als temperamentvoller Halbitaliener und ich als bodenständiger Westfale, ergänzen wir uns einfach optimal und sorgen dadurch stets für neue kreative Ideen um unsere Objekte bestmöglich am Markt anzubieten. Dies ist sicherlich auch eine ganz besondere Stärke von DaGo Immobilien.

Was macht mehr Freude, der schnelle Verkaufserfolg oder die aufwendige Suche?

Drügemöller: Ich denke niemand hat etwas gegen den schnellen Verkaufserfolg. Diesen aber bitte nur, wenn alles passt, sowohl das Objekt wie auch der Interessent. Sonst bleibt womöglich ein fader Beigeschmack und irgendeine Seite glaubt nachher vielleicht die falsche Entscheidung getroffen zu haben. Wie gesagt, wenn alles passt, dann gerne der schnelle Verkaufserfolg, sonst lieber die aufwendige Suche.

Giglio: Mir ist beides Recht! Unser Kunde muss hundertprozentig wissen, dass es genau dieses Objekt ist, er muss beim Betreten des Objektes dieses Gefühl von Heimat, von Zukunft haben und sich letztlich wirklich wohl fühlen. Wenn sich dieses Gefühl beim Kunden einstellt, dann habe ich meinen Job als Immobilienmakler gemacht. Ob das nun kurz oder lange brauchte, spielt eigentlich keine Rolle. Die Hauptsache ist, dass am Ende alle Seiten zufrieden sind und wir die berühmte „Win-Win-Situation“ haben.

Mit dem Fokus auf Nordrhein-Westfalen und Ihrem Schwerpunkt im Münsterland und Ruhgebiet, haben Sie ein enormes Einzugsgebiet. Lässt sich dies wirklich bewältigen?

Giglio: Wie Sie sagten, unser Schwerpunkt liegt im Münsterland und im Ruhrgebiet, das übrige Nordrhein-Westfalen liegt praktisch “on the Road” und passt daher sehr gut in unseren Aktionsradius. Wie ich vorhin bereits ausführte, prüfen wir genau, ob ein Auftrag von uns angenommen wird oder nicht und so bekommt man dies auch ohne weiteres bewältigt. Sprich, wenn wir den Auftrag annehmen, dann sind wir vor Ort präsent und werden unseren Pflichten nachkommen und das Objekt bestmöglich vermarkten. Da ich zwar mittlerweile im Münsterland lebe, aber ursprünglich aus Wuppertal und Ratingen komme, kenne ich die Eigenarten der verschiedenen Regionen ziemlich gut.

Drügemöller: Mir geht es da nicht anders. Als gebürtiger Ahlener, hatte ich immer diese Schnittstelle zwischen Münsterland und Ruhrgebie, wodurch die optimale Betreuung aller unserer Objekte zusätzlich sichergestellt ist.

DaGo Immobilien – da geh ich hin! Dies ist ihr Motto, wofür steht es?

Drügemöller: Ganz einfach dafür, dass wir eine so hochwertige Dienstleistung bieten, dass die Leute gerne zu uns kommen, um diese in Anspruch zu nehmen. Wir machen unseren Job mit Leidenschaft und nehmen unser Handwerk und unsere Kunden sehr ernst. Leider haben Immobilienmakler, aufgrund einiger weniger schwarzer Schafe, die nur auf das schnelle Geld aus sind, nicht den besten Ruf. Doch wir sind anders! Zu uns kommen die Leute gerade wegen unserem guten Ruf.

Giglio: Des Weiteren zeugt “da geh ich hin” von der regen Empfehlungskultur unserer verschiedenen Auftraggeber, die nach der Zusammenarbeit mit uns gerne selbst wieder mit uns zusammen arbeiten und uns auch aktiv weiterempfehlen.

Man merkt, dass Sie Ihren Job lieben, was gefällt Ihnen daran besonders gut?

Drügemöller: Am meisten gefällt mir die geschäftliche Vielfalt, die jeden Tag neue Ideen und Konzepte von einem fordert, denn jeder Auftrag ist anders. Außerdem gefällt es mir viel unterwegs zu sein und neue Menschen kennenzulernen. Das macht mir Spaß!

Giglio: Mir gefällt besonders dieser Mix aus zielstrebigem Verkauf und Feingefühl, denn schließlich steckt hinter den meisten Immobilien auch eine bewegte Geschichte. Darüber hinaus macht es mir Freude das Leben anderer Menschen positiv zu verändern und zu sehen wie für Sie ein Wunsch in Erfüllung geht. Deshalb finde ich es immer besonders schön, wenn Käufer mich nach einiger Zeit in Ihr neues Heim zum Kaffee oder ähnlichem einladen.

Wo wir gerade bei Spaß sind, haben Sie überhaupt Freizeit und Hobbies?

Giglio:(lacht) Jedenfalls leide ich nie an Langweile. Zuerst muss man natürlich sagen, dass ich meine Arbeit so gerne mache, dass ich Sie nicht als Arbeit empfinde. Sollte ich aber mal nicht arbeiten, kommt noch vor meinen Hobbies meine Familie. Meine Frau und unser sehr verspielter Labrador sorgen schon dafür, dass meine Freizeit verplant wird. Ansonsten versuche ich etwas Golf zu spielen, meinen inneren Schweinehund zu bezwingen und Joggen zu gehen, ein gutes Buch zu lesen oder ein paar neue Cocktailvariationen zu mixen.

Drügemöller: Sollte ich denn die Zeit finden, springe ich, als Leistungsschwimmer, gerne ins Wasser. Dabei kann ich die Arbeit voll und ganz hinter mir lassen, entspannen und den Kopf wieder freibekommen. Ferner lehne ich mich auch gerne zurück und genieße ein gutes Hörbuch oder verbringe die Zeit mit meinen Freunden.

Verraten Sie uns doch abschließend bitte: Wie gelingt es Ihnen DaGo Immobilien stets weiterzuentwickeln und an veränderte Marktbedingungen anzupassen?

Drügemöller: DaGo Immobilien orientiert sich grundsätzlich immer an den Bedürfnissen unserer Kunden. Wir sind stetig im Dialog mit unseren Auftraggebern und immer auf der Suche nach Verbesserungen. Wir haben immer ein offenes Ohr für die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden und gleichzeitig ein Ohr am Markt, damit wir immer auf dem Laufenden sind. Dadurch gewährleisten wir immer eine Betreuung auf der Höhe der Zeit.

Giglio: Dem ist nichts hinzuzufügen.

Vielen Dank für das nette Gespräch und Ihre Gastfreundschaft.

Beide: Gerne, auf Wiedersehen.